2024-01-25 | Spielplan für das Heimturnier am 09.03.2024 (Bezirksklasse Leipzig 2erRadball Elite 2024)

Nach dem etwas verhaltenen Start in die Bezirksklasse-Saison am 20.01.2024 in Eula, wollen unsere beiden Teams Liemehna 3 und Liemehna 4 Wiedergutmachung betreiben und am Heimspieltag, dem 09.03.2024, wichtige Punkte sammeln.

 Turnierbeginn ist 14:00 Uhr in der Turnhalle an der Grundschule Jesewitz.

Wir benötigen dafür eure tatkräftige Unterstützung!

Der Turnierplan ist wie folgt:

Mannschaften

Mannschaft Spieler
SV Liemehna 3 Ulli Tauchnitz und Kevin Wojan
SV Liemehna 4 Eric Tauchnitz und Markus Lichter

Spielplan

Sportliche Grüße,

Mark Felgner

(SV Liemehna Radball Team)

2024-01-20 | Emotionales Auf und Ab: Liemehna’s Radballteams im Bezirksklasse Elite Leipzig Turnier in Eula

Es war ein Wochenende voller Emotionen und Prüfungen für die Radballmannschaften des SV Liemehna, die mit Spannung am Bezirksklasse Elite Leipzig Turnier in Eula teilnahmen. Zwei Teams, Liemehna 3 mit den Spielern Ulli Tauchnitz und Kevin Wojan sowie Liemehna 4 mit Markus Lichter und Eric Tauchnitz, hatten sich auf den Weg gemacht, um sich gegen starke Konkurrenten zu behaupten. Doch was als hoffnungsvoller Beginn begann, endete in einem wahren Gefühlschaos.

Liemehna 3, als einer der Favoriten für den Bezirksklasse-Titel gehandelt, reiste nicht nur gut gelaunt an, sondern auch top motiviert. Die Einspiel-Phase verlief vielversprechend, und die Erwartungen waren hoch. Liemehna 4 war ebenso voller Motivation, wenngleich auch unsicher in Bezug auf die Stärke der Gegner und noch nicht perfekt eingespielt. Das Ziel war klar definiert: Spielpraxis sammeln, das ein oder andere Tor schießen und vielleicht den einen oder anderen Gegner ärgern.

Ein glücklicher Umstand begleitete die Liemehna-Teams, als der TSV Lindenthal 2 kurzfristig absagte, und somit wurden die Spiele gegen Lindenthal 2 für beide Mannschaften mit 5:0 gewertet.

Doch dann begann das Turnier, und die Ergebnisse ließen die Teams zwischen Euphorie und Enttäuschung schwanken:

Spiel 1: SV Liemehna 3 vs. SV Liemehna 4 – Ergebnis 7:0

Der Auftakt schien vielversprechend, als Liemehna 3 mit einem überzeugenden 7:0-Sieg gegen Liemehna 4 den Platz verließ. Die Fans waren in Feierlaune, und die Spieler schienen auf dem richtigen Weg.

Spiel 2: SV Liemehna 3 vs. SV Eula 5 – Ergebnis 2:3

Doch dann folgte eine unerwartete Niederlage gegen SV Eula 5 mit 2:3. Ein knappes Spiel, das die Liemehna 3-Mannschaft aus der Bahn zu werfen schien. Der Rhythmus war gestört.

Spiel 3: SV Liemehna 3 vs. KSC Leipzig 5 – Ergebnis 1:11

Die Niederlage gegen SV Eula 5 schien nachzuwirken, denn im Spiel gegen KSC Leipzig 5 setzte es eine schmerzhafte 1:11-Niederlage. Liemehna 3 kämpfte, doch die Punktedifferenz war beträchtlich.

Trotz allem gelang es Liemehna 3, mit 6 Punkten nach Hause zu gehen und somit eine gewisse Schadensbegrenzung zu betreiben. Doch die Mannschaft wird nun im Training die Ärmel hochkrempeln müssen, um an der Verbesserung der Leistung zu arbeiten und gestärkt in die nächsten Herausforderungen zu gehen.

Spiel 1: SV Liemehna 3 vs. SV Liemehna 4 – Ergebnis 7:0

Das erste Duell des Turniers zwischen den beiden Liemehna-Teams endete mit einem klaren 7:0-Sieg für Liemehna 3. Trotz des deutlichen Ergebnisses kämpfte Liemehna 4 aufopferungsvoll, doch die Stärke der anderen Mannschaft überwältigte sie. Die Spieler wirkten noch nicht perfekt eingespielt, und die Niederlage verdeutlichte, dass es noch an der Abstimmung innerhalb des Teams fehlt.

Spiel 2: TSV Lindenthal 2 vs. SV Liemehna 4 – Ergebnis 0:5 (wegen Absage)

Ein unerwarteter Bonus für Liemehna 4, da TSV Lindenthal 2 kurzfristig absagte und das Spiel mit 5:0 gewertet wurde. Eine gute Gelegenheit, um Selbstvertrauen zu tanken und sich auf die kommenden Herausforderungen vorzubereiten.

Spiel 3: SV Eula 5 vs. SV Liemehna 4 – Ergebnis 11:1

Ein hartes Aufeinandertreffen, das mit einem deutlichen 11:1-Sieg für SV Eula 5 endete. Liemehna 4 kämpfte aufopferungsvoll, doch die Mannschaft machte zu viele einfache Fehler. Die Spieler schienen aufgeregt und hektisch am Ball, was zu Ungenauigkeiten und letztendlich zu einem ernüchternden Ergebnis führte.

Spiel 4: Hohburger SV 3 vs. SV Liemehna 4 – Ergebnis 4:2

Gegen Hohburger SV 3 kämpfte Liemehna 4 erneut aufopferungsvoll. Das Spiel gestaltete sich lange Zeit ausgeglichen, doch letztendlich mussten sie sich mit einem 4:2 geschlagen geben. Die Mannschaft zeigte kämpferischen Einsatz, machte jedoch weiterhin einfache Fehler, die den Sieg in weite Ferne rückten.

Spiel 5: KSC Leipzig 5 vs. SV Liemehna 4 – Ergebnis 10:1

Im letzten Spiel des Turniers musste Liemehna 4 eine herausfordernde Niederlage hinnehmen. Mit einem klaren 10:1-Sieg zeigte KSC Leipzig 5 ihre Überlegenheit. Trotz des Ergebnisses kämpfte Liemehna 4 aufopferungsvoll, doch die Unsicherheiten und hektischen Momente blieben bestehen. Die Mannschaft zeigte jedoch Charakter, indem sie weiterhin versuchte, Druck auszuüben und sich nicht entmutigen ließ.

Liemehna 4 zahlte viel Lehrgeld, kämpfte aber in jedem Spiel mit unerschütterlichem Einsatz. Gegen Hohburger SV 3 gestalteten sie das Spiel lange ausgeglichen, und ein Punktgewinn schien möglich. Doch am Ende stand es 2:4, und die Enttäuschung war greifbar.

Das Fazit: Ein wahrlich gebrauchtes Wochenende für die Liemehnaer Mannschaften. Die lange Pause seit dem letzten Turnier und der Saisonstart sind sicherlich Gründe für die durchwachsene Leistung. Jetzt ist es an der Zeit, im Training die Ärmel hochzukrempeln und konzentriert an der Verbesserung der Leistung zu arbeiten.

Bis zum nächsten Turnier, dem Heimspieltag in Jesewitz am 09.03.2024, bleibt genügend Zeit, die Trainingseinheiten intensiv zu nutzen und eine bessere Leistung abzurufen. Die Fans werden weiterhin tatkräftig unterstützen, denn aus Niederlagen kann man lernen und gestärkt hervorgehen. Auf ein baldiges Comeback, SV Liemehna!

Sportliche Grüße,

Mark Felgner

(SV Liemehna Radball Team)

2024-01-14 | Ein Blick in die Vergangenheit – Jahr 1977 | Wiederbelebung der Sektion Radball

Die historische Wiederbelebung der Sektion Radball des SV Liemehna im Jahr 1977 unter der Führung von Reiner Menzel, dem 1. Vorsitzenden des BSG Traktor Liemehna und selbst passioniertem Spieler der 1. Herrenmannschaft, markiert einen Wendepunkt von großer Bedeutung. Die Ortschaft Liemehna blickte auf eine reiche Tradition im Radsport zurück, die bereits im Jahr 1919 begann. Doch im Jahr 1967 wurde diese Geschichte vorübergehend unterbrochen, bevor Reiner Menzel mit unerschütterlichem Enthusiasmus die Sektion Radball im Jahr 1977 wieder ins Leben rief.

Der Start gestaltete sich alles andere als einfach. Die Anfänge der Sektion waren geprägt von Herausforderungen, insbesondere in Bezug auf das Material. Fünf alte Radballräder, die 15 Jahre lang unbeachtet an der Decke des Gasthofs in Mutschlehna hingen, sollten den Grundstock bilden. Ende 1977 wurden diese Räder von einer Leipziger Firma repariert, doch die Zeit hatte ihre Spuren hinterlassen. Die Räder, durch Jahre des Stillstands geschwächt, zeigten vermehrt Radgabel- und Rahmenbrüche. Trotz dieser Hindernisse kämpfte Reiner Menzel mit aller Kraft, um die Sektion aufrechtzuerhalten. Im September 1977 beantragte er Mittel für den Kauf eines neuen Radballrades und legte damit den Grundstein für eine erfolgreiche Neugründung.

Das Jahr 1978 sah bereits eine aktive Beteiligung von 12 Mitgliedern, angeführt von Reiner Menzel und Dieter Menzel in der 1. Herrenmannschaft. Eine eingeschworene Gemeinschaft, darunter Siegfried Schwarze, Jörg Schmidt, Bernd Vetterlein, Werner Kissauer, Lutz Tauchnitz, Heiko Mönicke, Thilo Mönicke, Mathias Elsner und Ulli Tauchnitz, prägte die Sektion Radball und schrieb die ersten Kapitel ihrer Geschichte.

Diese Männer, vereint durch die Liebe zum Radball und den unerschütterlichen Glauben an ihre Vision, wagten sich in ein neues Kapitel des Radsports in Liemehna. Dabei stellten sie sich nicht nur sportlichen Herausforderungen, sondern auch den Widrigkeiten veralteter Ausrüstung. Der Start war schwierig, doch die Entschlossenheit der Mitglieder trug dazu bei, dass die Sektion Radball des SV Liemehna schon bald auf sich aufmerksam machte.

Das Jahr 1978 markierte einen historischen Moment für Liemehna 1, als sie am ersten Schüler-Radballturnier der Jugend in Knauthain teilnahmen. Spieler wie Lutz Tauchnitz und Heiko Mönicke wagten sich ins Turnier, und obwohl die Ergebnisse nicht immer positiv waren, konnten sie bereits im ersten Wettkampf einen Sieg verbuchen. Das Turnier, mit sechs teilnehmenden Mannschaften, war nicht nur ein sportlicher Erfolg, sondern auch eine Lehrstunde für die Schüler von Liemehna 1. Die ersten Tore wurden erzielt, und der Weg zu weiteren Erfolgen war geebnet.

Ergebnisse des Turniers in Knauthain:

  • Liemehna 1 vs. Lindenthal 2: 0:8
  • Liemehna 1 vs. Markranstädt 2: 7:1
  • Liemehna 1 vs. Lok West 1: 2:11
  • Liemehna 1 vs. Lok West 3: 0:8
  • Liemehna 1 vs. Lok West 5: 1:7

Endergebnis:

  • Punkte: 2:8 und Tore: 10:35

Das erste (Herren-)Heimturnier im September 1978 in der Turnhalle in Jesewitz war ein emotionaler Höhepunkt für die Sektion Radball. Dieter Menzel und Reiner Menzel führten die Mannschaften Liemehna 1 und Siegfried Schwarz und Jörg Schmidt Liemehna 2 an, und trotz der Herausforderungen der alten Räder, die noch immer in Gebrauch waren, lieferten die Mannschaften beeindruckende Leistungen. Das Turnier war nicht nur ein sportlicher Wettstreit, sondern auch ein Zeichen des Zusammenhalts und der Entschlossenheit der Mitglieder.

Die Turnieranmeldung erfolgte damals noch per Postkarte.

Ergebnisse des Heimturniers in Jesewitz:

  • Langenbeula 1 vs. Langenbeula 2: 5:1
  • Markanstädt 1 vs. Markanstädt 2: 1:1
  • Liemehna 1 vs. Liemehna 2: 5:4
  • Markanstädt 1 vs. Langenbeula 2: 4:4
  • Markanstädt 2 vs. Liemehna 1: 6:1
  • Leipzig vs. Liemehna 2: 5:1
  • Liemehna 1 vs. Langenbeula 2: 4:3
  • Langenbeula 1 vs. Markanstädt 1: 2:1
  • Leipzig vs. Markanstädt 2: 1:4
  • Langenbeula 2 vs. Leipzig: 3:0
  • Langenbeula 1 vs. Liemehna 1: 11:2
  • Liemehna 2 vs. Markanstädt 1: 0:8

In den kommenden Wochen werden wir Euch weiter Einblicke in die Historie des Radballs in Liemehna geben.

Sportliche Grüße,

Mark Felgner

(SV Liemehna Radball Team)

2024-01-14 | Radball-Fieber in Eula: Liemehna 3 gegen Liemehna 4 im Bezirksklasse Showdown!

Liemehna, 14. Januar 2024 – Nach einem fulminanten Heimturnier für Liemehna 1 und Liemehna 2 am vergangenen Wochenende, steht nun der Saisonstart für Liemehna 3 und Liemehna 4 im Radball der Bezirksklasse bevor. Die Spannung ist greifbar, und die beiden Teams haben sich Großes vorgenommen.

Am 20. Januar 2024 wird die Turnhalle in Eula (bei Borna) zum Schauplatz eines packenden Radball-Spektakels. Der 1. von insgesamt 4 Spieltagen steht an, und neben Liemehna 3 und Liemehna 4 sind auch die Teams von Eula 4, Eula 5, Hohburger SV 3, KSC Leipzig 5 und Lindenthal 2 mit von der Partie.

Liemehna 3 – Aufstiegsambitionen im Gepäck: Die Mannschaft um die erfahrenen Spieler Ulli Tauchnitz und Kevin Wojahn hatte in der letzten Saison nur knapp den Aufstieg verpasst. Ein hervorragender 3. Platz, jedoch entschied das Torverhältnis gegen sie. Doch dieses Jahr wollen sie angreifen und den Sprung in die Bezirksliga schaffen. Die eingespielte Truppe ist klarer Mitfavorit auf den Aufstieg und verspricht packende Matches.

Liemehna 4 – Ein neues Team, ein neues Abenteuer: Die Spieler Eric Tauchnitz und Markus Lichter bilden eine neu formierte Mannschaft. Ihr Ziel ist es, Spielerfahrung zu sammeln und sich als Team einzuspielen. Jedes Tor wird als Erfolg gefeiert, und ein Unentschieden oder Sieg wäre ein großer Triumph. Das junge Team geht motiviert in die Saison und freut sich auf die Herausforderungen.

Der Showdown am 20. Januar: Das Datum ist markiert, der Spielort festgelegt, und die Teams sind heiß auf den Start. Die Turnhalle in Eula wird ab 14:00 Uhr zum Radball-Epizentrum. Insgesamt stehen 16 Spiele auf dem Programm, und das erste Duell des Tages ist gleich ein Knaller: Liemehna 3 trifft auf Liemehna 4.

Der Spielplan:

  1. SV Liemehna 3 vs. SV Liemehna 4
  2. SV Eula 4 vs. SV Eula 5
  3. Hohburger SV 3 vs. KSC Leipzig 5
  4. TSV Lindenthal 2 vs. SV Liemehna 4
  5. SV Liemehna 3 vs. SV Eula 5
  6. SV Eula 4 vs. KSC Leipzig 5
  7. Hohburger SV 3 vs. TSV Lindenthal 2
  8. SV Eula 5 vs. SV Liemehna 4
  9. SV Liemehna 3 vs. KSC Leipzig 5
  10. SV Eula 4 vs. TSV Lindenthal 2
  11. Hohburger SV 3 vs. SV Liemehna 4
  12. KSC Leipzig 5 vs. SV Eula 5
  13. SV Liemehna 3 vs. TSV Lindenthal 2
  14. SV Eula 4 vs. Hohburger SV 3
  15. KSC Leipzig 5 vs. SV Liemehna 4
  16. TSV Lindenthal 2 vs. SV Eula 5

Unterstützt unsere Teams und seid dabei, wenn in Eula die Radbälle fliegen und die Schweißperlen rollen! Wir zählen auf eure Unterstützung und freuen uns auf einen packenden Saisonstart! Radball-Fans, aufgepasst – es wird heiß in Eula!

Sportliche Grüße,

Mark Felgner

(SV Liemehna Radball Team)

2024-01-07 | Bericht über das Radballturnier der Bezirksliga Jesewitz am 6. Januar 2024

Das diesjährige Radballturnier in Jesewitz war nicht nur ein sportlicher Höhepunkt, sondern auch ein gesellschaftliches Ereignis, das weit über die Region hinausstrahlte. Die beiden Mannschaften des SV Liemehna zeigten sich von ihrer besten Seite und starteten mit jeweils zwei Siegen und sechs Punkten erfolgreich in die Saison.

Die mehr als 100 Zuschauer in der prall gefüllten Halle trugen zu einer fantastischen Atmosphäre bei. Unter ihnen befanden sich nicht nur altbekannte Gesichter und sportinteressierte Bürger der Ortschaft, sondern auch Unterstützer des SV Liemehna, Familie, Freunde und zahlreiche neue Gesichter, die durch effektive Werbemaßnahmen erstmals den Weg in die Halle fanden. Beeindruckenderweise reisten sogar Gäste aus dem weit entfernten Thüringen Wendehausen, rund 250 km entfernt, an, um das Turnier zu erleben.

Die Turniervorbereitung wurde von allen Seiten gelobt. Der Aufbau und die Sauberkeit der Halle, die professionelle Turnierorganisation durch das Schiedsgericht sowie die musikalische Begleitung durch DJ Ronny, der die Halle zum Beben brachte, trugen zu einem gelungenen Event bei. Die Vielfalt an Speisen und Getränken rundete das Verpflegungsangebot ab. Dies alles wäre ohne das engagierte Zusammenwirken der Vereinsmitglieder und ihrer Familien nicht möglich gewesen.

Das Turnier selbst gestaltete sich äußerst spannend und ausgeglichen. Beide Mannschaften von Liemehna konnten mit ihrem sportlichen Abschneiden zufrieden sein, und die Stimmung in der Halle war durchgehend fantastisch. Jedes Tor der Liemehnaer wurde von den Fans mit Begeisterung und Jubelrufen gefeiert, und auch die gegnerischen Mannschaften zeigten sich beeindruckt von der Atmosphäre und der hervorragenden Organisation.

Nach dem Turnier wurde ein großes Dankeschön an Bürgermeister Ralf Tauchnitz und die Gemeinde Jesewitz ausgesprochen, die die kostenlose Nutzung der Turnhalle ermöglichten. Dieses entgegengebrachte Vertrauen und die Unterstützung waren in der heutigen Zeit keine Selbstverständlichkeit, und der Verein zeigte sich äußerst dankbar für diese großzügige Geste.

Spielfolge im Überblick:

1. Spiel: SV Liemehna 1 vs. SV Liemehna 2

Das Turnier startete mit einem brisanten Aufeinandertreffen der beiden Liemehna-Teams. Bereits zur Halbzeit lag SV Liemehna 2 mit 3:0 in Führung. Trotz einer starken Aufholjagd von SV Liemehna 1 behauptete sich am Ende SV Liemehna 2 knapp mit einem 4:2-Sieg.


2. Spiel: Hohburger SV 1 vs. Hohburger SV 2

Ein internes Duell zwischen den Teams aus Hohburg endete deutlich zugunsten von Hohburger SV 1. Mit einem Halbzeitstand von 3:1 baute Hohburger SV 1 die Führung weiter aus und siegte souverän mit 6:1.


3. Spiel: SV Eula 3 vs. SV Einheit Mutzschen

Ein intensives Duell zwischen SV Eula 3 und SV Einheit Mutzschen prägte das dritte Spiel. Zur Halbzeit führte SV Eula 3 mit 2:0 und setzte sich letztendlich mit einem klaren 5:2-Sieg durch.


4. Spiel: Hohburger SV 1 vs. SV Liemehna 2

In einem weiteren spannenden Spiel behielt Hohburger SV 1 die Oberhand gegen SV Liemehna 2. Mit einem Halbzeitstand von 4:2 baute Hohburger SV 1 die Führung weiter aus und gewann am Ende mit 7:2.


5. Spiel: SV Eula 3 vs. SV Liemehna 1

Ein hart umkämpftes Match zwischen SV Eula 3 und SV Liemehna 1 sah zur Halbzeit eine knappe Führung von 3:2 für Liemehna 1. Doch am Ende setzte sich Liemehna 1 mit einem 7:4-Sieg durch.


6. Spiel: Hohburger SV 2 vs. SV Einheit Mutzschen

Spannung pur prägte das Duell zwischen Hohburger SV 2 und SV Einheit Mutzschen. Trotz eines Halbzeitstands von 1:3 kämpfte sich Einheit Mutzschen zurück und gewann mit knappen 4:3.


7. Spiel: Hohburger SV 1 vs. SV Liemehna 1

In einem erneuten Aufeinandertreffen behauptete sich Hohburger SV 1 knapp gegen SV Liemehna 1. Mit einem Halbzeitstand von 3:1 endete das Spiel 3:2 zugunsten von Hohburger SV 1.


8. Spiel: SV Eula 3 vs. SV Liemehna 2

Das Spiel zwischen SV Eula 3 und SV Liemehna 2 war hart umkämpft. Trotz einer knappen Halbzeitführung von 3:2 für SV Eula 3 setzte sich am Ende Liemehna 2 mit einem 5:4-Sieg durch.


9. Spiel: Hohburger SV 2 vs. SV Liemehna 1

Hohburger SV 2 traf auf SV Liemehna 1, das bereits in der Halbzeit mit 1:0 führte. Am Ende setzte sich Liemehna 1 mit einem deutlichen 4:1-Sieg durch.


10. Spiel: Hohburger SV 1 vs. SV Einheit Mutzschen

Ein intensives Duell zwischen Hohburger SV 1 und SV Einheit Mutzschen sah zur Halbzeit eine knappe Führung von 2:1 für Einheit Mutzschen. Letztendlich siegte Einheit Mutzschen mit 5:3.


11. Spiel: Hohburger SV 2 vs. SV Liemehna 2

Hohburger SV 2 dominierte gegen SV Liemehna 2. Mit einem klaren Halbzeitstand von 5:0 behielt Hohburger SV 2 die Oberhand und gewann das Spiel 8:4.


12. Spiel: Hohburger SV 1 vs. SV Eula 3

Das letzte Spiel des Turniers zwischen Hohburger SV 1 und SV Eula 3 endete mit einer klaren Dominanz von Hohburger SV 1. Mit einem Halbzeitstand von 2:0 gewann Hohburger SV 1 schließlich 7:0.

Platzierungen Gruppe A:

  1. Hohburger SV 1
  2. SV Liemehna 1
  3. SV Einheit Mutzschen
  4. SV Liemehna 2
  5. Hohburger SV 2
  6. SV Eula 3

Sportliche Grüße,

Mark Felgner

(SV Liemehna Radball Team)

2024-01-07 | Familienduell der Emotionen: Liemehna 1 vs. Liemehna 2 – Ein Radball-Epos

Das diesjährige Radballturnier in Liemehna versprach nicht nur packende Spielszenen, sondern auch ein emotionales Highlight: Das Familienduell zwischen Liemehna 1 und Liemehna 2. Ein Spiel, das nicht nur sportlich, sondern auch familiär brisant war und die Zuschauer von der ersten Minute an in seinen Bann zog.

Vorgeschichte: Familiäre Bande im Wettkampf

Im Fokus dieses epischen Duells standen nicht nur die sportlichen Ambitionen, sondern vor allem die familiären Bande. Liemehna 1, vertreten durch den erfahrenen Thomas Menzel und den ambitionierten Falk Felgner, traf auf Liemehna 2, wo Thomas Menzels Sohn, Florian Menzel, Seite an Seite mit Mark Felgner, dem Zwillingsbruder von Falk Felgner, kämpfte.

Liemehna 1 hatte bereits in der vorherigen Saison gemeinsam ein Turnier bestritten und dabei den Klassenerhalt in der Bezirksliga für Liemehna 1 gesichert. Nun gingen Thomas Menzel und Falk Felgner mit dem klaren Saisonziel an den Start, einen gesicherten Platz im Mittelfeld der Bezirksliga zu erreichen.

Auf der anderen Seite stand Liemehna 2, das seit etwa einem Jahr zusammen spielte und überraschend den Aufstieg aus der Bezirksklasse in die Bezirksliga geschafft hatte. Das Duo Florian Menzel und Mark Felgner hatte den Klassenerhalt als Ziel fest im Blick. Die familiäre Konstellation in diesem Duell versprach eine emotionale Achterbahn für alle Beteiligten.

Das Spiel als Highlight des Turniers

Das Familienduell wurde nicht nur als sportliches Highlight, sondern auch als das Eröffnungsspiel des gesamten Turniers inszeniert. Die Halle war prall gefüllt, die Atmosphäre elektrisch. Die Erwartungen waren hoch, und die Fans fieberten dem familiären Duell entgegen.

Der Spielverlauf: Familiäre Emotionen auf dem Spielfeld

Von der ersten Minute an entwickelte sich ein intensiver Schlagabtausch. Liemehna 1, als Favorit gehandelt, startete hochmotiviert und drängte auf das erste Tor. Doch überraschend schaffte es Liemehna 2, mit klugem Spiel und Antizipationsvermögen, sich zu wehren und mit 3:0 in Führung zu gehen.

Die familiären Bindungen auf dem Spielfeld waren spürbar, als Thomas Menzel auf seinen eigenen Sohn traf. Liemehna 1 hatte den Turnierstart verschlafen, viele ungewohnte Fehler gemacht, und die erwarteten Eckstöße nicht in Tore umwandeln können.

Nach dem Seitenwechsel zeigte Liemehna 1 jedoch eine beeindruckende Aufholjagd. Die leichten Fehler der ersten Halbzeit waren abgestellt, und Liemehna 2 wurde vermehrt in die Defensive gedrängt. Liemehna 1 erzielte zwei wichtige Tore und kam auf 2:3 heran. Das Spiel stand auf Messers Schneide, und die nächsten Minuten sollten über den Ausgang entscheiden.

Doch Liemehna 2 nutzte eine Unachtsamkeit von Liemehna 1 und erzielte den entscheidenden Treffer zum 4:2. Die Partie war entschieden, Liemehna 2 hatte nicht nur das familiäre Duell gewonnen, sondern auch wichtige 3 Punkte für den Klassenerhalt gesammelt. Standing Ovations und Jubel der Fans begleiteten beide Teams nach dem Schlusspfiff.

Spielanalyse: Ein familiäres Drama auf dem Spielfeld

Das Familienduell zwischen Liemehna 1 und Liemehna 2 war mehr als nur ein Spiel. Es war ein emotionales Drama, geprägt von Leidenschaft, Kampfgeist und familiärem Stolz. Die familiären Bindungen hatten das Duell zu einer einzigartigen Erfahrung gemacht, die die Fans noch lange in Erinnerung behalten werden.

Von der Anspannung bei den ersten Ballberührungen bis zu den frenetischen Jubelrufen bei jedem Tor – die familiären Emotionen auf dem Spielfeld waren greifbar. Thomas Menzel, der erfahrene Vater, gegen Florian Menzel, der aufstrebende Sohn, kämpften mit Herzblut, und ihre Aktionen wurden von den Zuschauern mit angehaltenem Atem verfolgt.

Die unerwartete Führung von Liemehna 2 zu Beginn des Spiels sorgte für erstaunte Gesichter und frenetischen Jubel bei den Fans. Die Hoffnung auf eine Aufholjagd von Liemehna 1 wurde mit jedem Tor intensiver. Als Liemehna 2 schließlich den entscheidenden Treffer erzielte, brach die emotionale Welle über die Spieler und die Zuschauer herein.

Die Standing Ovations waren nicht nur eine Anerkennung für den sportlichen Erfolg von Liemehna 2, sondern auch eine Hommage an die familiären Bindungen, die dieses Spiel zu einem einzigartigen Erlebnis gemacht hatten. Der sportliche Wettkampf hatte tiefe emotionale Spuren hinterlassen und das Familienduell zu einem unvergesslichen Moment des Turniers gemacht.

Sportliche Grüße,

Mark Felgner

(SV Liemehna Radball Team)

2024-01-06 | Heimspielzauber in Liemehna: Ein gelungenes Radballturnier mit Herz und Leidenschaft

Das diesjährige Radballturnier der Bezirksliga Leipzig 2erRadball Elite des SV Liemehna war nicht nur sportlich ein voller Erfolg, sondern auch gesellschaftlich ein Highlight, das die Herzen der Fans höher schlagen ließ. Mit beiden Mannschaften, SV Liemehna 1 und SV Liemehna 2, die sich bravourös schlugen, und einer begeisterten Zuschauerkulisse von mehr als 100 Personen, wurde die heimische Halle in Jesewitz zu einem Ort voller Emotionen und Spannung.

Sportlicher Erfolg und Gemeinschaftsgefühl

Beide Mannschaften des SV Liemehna zeigten von Beginn an, dass sie bereit waren, alles zu geben. Mit jeweils zwei Siegen und sechs Punkten legten sie einen vielversprechenden Start in die Saison hin. Besonders die Spiele von Liemehna 1 und Liemehna 2 sorgten für gebannte Blicke und emotionale Momente.

Liemehna 1, nach einem etwas verschlafenen Start gegen Liemehna 2, steigerte sich im Verlauf des Turniers und zeigte eindrucksvoll, dass sie im Mittelfeld der Bezirksliga mithalten können. Trotz knapper Niederlagen gegen den späteren Turniersieger Hohburger SV 1, konnte Liemehna 1 am Ende einen sehr guten 2. Platz belegen.

Liemehna 2 überzeugte ebenfalls, insbesondere mit einem wichtigen Sieg gegen Liemehna 1. Trotz einer deutlichen Niederlage gegen Hohburger SV 1 kämpfte sich Liemehna 2 zurück und belegte am Ende einen hervorragenden 4. Platz. Das Turnierziel wurde klar erreicht, und die Mannschaft zeigte, dass sie in der Bezirksliga mithalten kann.

Gesellschaftliches Highlight: Gemeinsam für den Sport

Abseits des Spielfelds war die Atmosphäre in der Halle geradezu magisch. Über 100 Zuschauer, darunter alte Bekannte, Sportinteressierte aus der Ortschaft, Unterstützer des SV Liemehna, Familie, Freunde und sogar Gäste aus Thüringen, sorgten für eine fantastische Stimmung. Die Halle bebte nicht nur durch die spannenden Spiele, sondern auch dank DJ Ronny, der die Zuschauer mitreißend unterhielt.

Die positive Resonanz bezog sich nicht nur auf die sportlichen Leistungen, sondern auch auf die herausragende Turniervorbereitung. Die Halle präsentierte sich in bestem Zustand, die Organisation durch das Schiedsgericht verlief reibungslos, und die musikalische Begleitung schuf eine mitreißende Atmosphäre. Ein großes Dankeschön ging an alle Mitglieder und ihre Familien, die mit ihrem Engagement und Einsatz dieses unvergleichliche Turnier erst möglich machten.

Dank und Anerkennung für ein rundum gelungenes Event

Insgesamt wurde das Turnier von allen Seiten gelobt. Jeder Treffer der Liemehnaer Mannschaften wurde bejubelt, und die gegnerischen Teams waren von der Atmosphäre und der guten Organisation gleichermaßen begeistert.

Ein besonderes Dankeschön ging an Bürgermeister Ralf Tauchnitz und die Gemeinde Jesewitz für die kostenlose Nutzung der Turnhalle, eine großzügige Geste, die im heutigen Zeitalter nicht selbstverständlich ist und die der SV Liemehna sehr zu schätzen weiß.

Das Radballturnier 2024 bleibt somit nicht nur in sportlicher, sondern auch in gesellschaftlicher Hinsicht ein unvergessliches Ereignis für alle Beteiligten.

Sportliche Grüße,

Mark Felgner

(SV Liemehna Radball Team)

2024-01-03 | Spielplan für das Heimturnier (Bezirksliga Leipzig 2erRadball Elite 2024)

Endlich ist es so weit, die neue Radball-Saison 2024 beginnt für unseren Verein bereits an diesem Wochenende.

Wir starten die Saison 2024 mit einem Heimspieltag am 06.01.2024. Turnierbeginn ist 14:00 Uhr in der Turnhalle an der Grundschule Jesewitz.

Wir freuen uns auf euch und können es kam noch erwarten.

Der Turnierplan ist wie folgt:

Mannschaften

Mannschaft Spieler
SV Liemehna 1 Thomas Menzel und Falk Felgner
SV Liemehna 2 Florian Menzel und Mark Felgner

Spielplan

Sportliche Grüße,

Mark Felgner

(SV Liemehna Radball Team)

2023-12-31 | Happy New Year 2024

Liebe Radball-Interessierte,

das Jahr 2023 war für den SV Liemehna ein Jahr voller Herausforderungen, Erfolge und positiver Veränderungen. Mit stolzgeschwellter Brust blicken wir auf einen sportlich erfolgreichen Verlauf zurück, der durch euren unermüdlichen Einsatz und eure Leidenschaft für den Radball ermöglicht wurde.

Besonders hervorzuheben ist unser erstes selbstorganisiertes Herbstturnier, das nach Jahrzehnten eine Premiere für unseren Verein darstellte. Eure Engagement und Unterstützung haben dieses Event zu einem großen Erfolg gemacht und einen bedeutenden Meilenstein in unserer Geschichte gesetzt.

Nicht weniger wichtig war die Erneuerung unseres Vorstands, die frischen Wind und neue Ideen in unseren Verein brachte. Der SV Liemehna hat in diesem Jahr eine wahre Renaissance erlebt, und wir sind stolz darauf, gemeinsam diesen positiven Weg eingeschlagen zu haben.

Mit einem lächelnden Blick auf die Vergangenheit und einem frohen Herzen schreiten wir voller Zuversicht in das neue Jahr 2024. Möge es ein weiteres Jahr voller sportlicher Höhepunkte, gemeinschaftlicher Erfahrungen und persönlicher Erfolge werden. Wir sind fest entschlossen, sowohl sportlich als auch gemeinschaftlich anzugreifen, um unseren Verein weiterhin zu stärken und voranzubringen.

Wir wünschen euch allen ein gesundes und glückliches neues Jahr 2024! Möge es für jeden von euch genauso aufregend und erfolgreich werden wie für unseren geliebten SV Liemehna.

Sportliche Grüße,

Mark Felgner

(SV Liemehna Radball Team)

2023-12-26 | Der SV Liemehna betritt die Social Media Bühne: Radball-Fans aufgepasst!

Der SV Liemehna, ein traditionsreicher Radball-Verein mit einer Geschichte, die bis ins Jahr 1919 zurückreicht, hat einen weiteren Schritt in die moderne Ära gemacht. Seit kurzem ist der Verein auch auf der Social Media Plattform Instagram vertreten, um Fans und Interessierte über die neuesten Entwicklungen und spannende Ereignisse rund um den Radballsport auf dem Laufenden zu halten.

https://www.instagram.com/radball_liemehna/

Mit dem Account „radball_liemehna“ bietet der SV Liemehna einen direkten Einblick in das Geschehen des Vereins. Der Instagram-Auftritt verspricht regelmäßige Updates, interessante Informationen und fesselnde Einblicke in die Welt des Radballs. Die Fans können sich auf aktuelle Nachrichten, Spielberichte, Hintergrundgeschichten und vieles mehr freuen.

Bereits nach kurzer Zeit konnte der SV Liemehna auf Instagram eine beachtliche Anzahl von 54 Followern verzeichnen. Diese positive Resonanz zeigt, dass die Radball-Community hungrig nach Informationen und Einblicken in das Vereinsleben ist. Die Mitglieder und Unterstützer des SV Liemehna haben die Möglichkeit, sich noch stärker mit ihrem Verein zu identifizieren und Teil einer lebendigen Online-Community zu werden.

Die Entscheidung des SV Liemehna, den Schritt in die Welt der sozialen Medien zu wagen, unterstreicht die Bedeutung der Digitalisierung im Sport. Die Vereinsführung erkennt die Chancen, die sich durch Plattformen wie Instagram bieten, um die Bekanntheit zu steigern, Fans zu mobilisieren und die Verbindung zur Radball-Community zu vertiefen.

Der Instagram-Account „radball_liemehna“ verspricht jedoch nicht nur Informationen, sondern auch Interaktion. Die Fans werden ermutigt, aktiv am Geschehen teilzunehmen, Kommentare zu hinterlassen, Fragen zu stellen und ihre Unterstützung für den SV Liemehna zu zeigen. Die Social-Media-Plattform dient nicht nur als Informationskanal, sondern auch als Plattform für den Austausch zwischen Verein und Fans.

Für diejenigen, die den SV Liemehna noch nicht folgen, ist jetzt die perfekte Gelegenheit, dies zu tun. Der Verein freut sich über jeden neuen Follower, der die Radball-Community auf Instagram bereichert. Der Account „radball_liemehna“ verspricht spannende Einblicke in den Radballsport, gepaart mit der faszinierenden Geschichte und Tradition des SV Liemehna.

In einer Welt, die zunehmend digital vernetzt ist, geht der SV Liemehna mit der Zeit und bringt den Radballsport auf die Bildschirme seiner Fans. Der Verein lädt alle Interessierten herzlich dazu ein, Teil der Instagram-Community zu werden und die Faszination des Radballs gemeinsam zu erleben. Folgt dem SV Liemehna auf Instagram unter „radball_liemehna“ und seid hautnah dabei, wenn Geschichte geschrieben wird!

Sportliche Grüße,

Mark Felgner

(SV Liemehna Radball Team)